Der Reaktorunfall

Der Reaktorunfall

Bis heute und mind. 24.000 Jahre sind die verstrahlten Gebiete unbewohnbar

Trotz der Strahlung erobert sich die Natur das Gebiet um Tschernobyl zurück

Die Strahlung erreichte auch viele weit entfernte Gebiete in Westeuropa

Der 26. April 1986 und seine Folgen

In der Nacht zum 26. April 1986 sollte im Atomkraftwerk von Tschernobyl ein Sicherheitstest durchgeführt werden. Bei der Durchführung traten schon Probleme auf. Die Mitarbeiter wurden immer misstrauischer, doch der Chefingenieur befahl, trotz der immer wieder kleinen Störungen, die Durchführung des Tests. Um 01.24 Uhr explodierte dann der Reaktor in Block 4. Es trat eine große Menge an radioaktiver Strahlung aus.

 

Doch statt Alarm zu geben, versuchten die Politiker die Sache zu vertuschen. Die umliegenden Dörfer wurden nur langsam evakuiert, zum Teil garnicht. 70% des radioaktiven Niederschlags fiel auf Weissrussland. Die Menschen müssen in den betroffenen Regionen leben - eine Generation nach der anderen. Am stärksten betroffen sind die Kinder, die unter ihren Krankheiten und der sozialen Ausgrenzung sehr leiden.

 

Durch die Reaktorkatastrophe sind bis heute ca. 70.000 Menschen gestorben. Die Radioaktivität wird das Land, die Erde und die Bewohner auf ewig belasten. (Haltbarkeit der Radionuklide: z.B. Cäsium 137 >> 20 Jahre, Strontium >> 29 Jahre, Plutonium 239 >> 24.390 Jahre)

Meist erst bei der nächsten Generation treten schwere Krankheiten auf, z.B. Immunschwäche (Tschernobyl - AIDS), Schilddrüsenkrebs, Leukämie, genetische Schäden, .....

 

Die Zahl der Miss- und Fehlgeburten, Behinderungen in den betroffenen Gebieten, ist deutlich gestiegen. Die Kinderheime werden immer voller, da die Eltern oft mit den Krankheiten oder den Behinderungen der Kinder nicht zurecht kommen und dadurch zu belastet sind.

 

Sonnenscheincup

 

 

Verantwortlich:

 

Torsten Genilke

Tribseeser Str. 5

18334 Bad Sülze

 

017620577642

sonnenscheincup@web.de

Ferien für Kinder von Tschernobyl Marlow e.V.

 

Verantwortlich:

 

Sabine Druckrey

Otto Grothewohl Str. 18b

18337 Marlow

 

038221/42823

sonnenscheincup@web.de

Copyright @ Ferien für Kinder von Tschernobyl Marlow e.V.